Was ist Kinesiologie?

 

Das Wort Kinesiologie ist aus dem griechischen „Kinesis“ = Bewegung und „Logos“ = Lehre abgeleitet. Genauer ausgedrückt ist es die Lehre aller Bewegungsabläufe des Körpers im Zusammenhang mit dessen Energiebahnen, den songenannten Meridianen.

 

Was bedeutet AP®?

 

AP ® bedeutet Applied Physiologie oder zu deutsch angewandte Physiologie. Dies ist ein Zusammenwirken aller Lebensvorgänge im gesamten Organismus.

 

Die Kinesiologie ist eine sanfte Behandlungs-Methode, bei der das Lebewesen als Einheit von Körper, Geist und Seele angesehen wird. Ziel ist es, diese Ebenen in Einklang zu bringen. Denn wenn Disharmonien bestehen (energetisch, emotional, körperlich), kann es zu verschiedenen Problemen kommen: zum Beispiel Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Gereiztheit, Allergien, häufiges Kranksein, Antriebslosigkeit und so weiter.

 

In der Kinesiologie gibt es kein genaues Behandlungsschema. Jede Behandlung ist sehr individuell und verläuft bei jedem Tier verschieden. Auch die Dauer, die Regelmässigkeit und die Intensität der Behandlungen sind abhängig vom betroffenen Tier.

 

Auch Tiere können unter Stress leiden, der durch psychische oder körperliche Belastung entstanden ist und so von der Schulmedizin nicht wahrgenommen werden kann. Mit der Tierkinesiologie haben wir eine wunderbare Möglichkeit, diesen Stress über den Muskeltest zu erkennen und die richtige Methode für den Ausgleich zu finden. Die Selbstheilungskräfte werden angeregt und unterstützt. Es wird also festgestellt, wo im Körper der Energiefluss gestört ist, und wie er am besten ausgeglichen werden kann.

 

Ziel der Kinesiologie ist es, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

 

Kinesiologie kann auch als Vorbeugung von Krankheiten angewendet werden. Krankheiten entstehen meist langsam und unbemerkt. Durch eine kinesiologische Balance kann so dem Ausbruch einer Krankheit vorgebeugt werden, in dem man sie eben daran hindert, überhaupt zu entstehen!

 

Da Tiere oft die Sorgen der Besitzer übernehmen, kann es gut sein, dass der Besitzer sich selber wieder erkennt während der Behandlung. Es ist von daher ideal, wenn eine Behandlung zusammen mit dem Tierbesitzer gemacht werden kann. Gemeinsam werden wir die optimale Therapie für Ihr Tier finden.

 

Häufige Anwendungsbereiche:

Allergien & Hautausschläge

Husten

Narbenentstörung

Chronische Erkrankungen

Verhaltensveränderungen / Störungen / bei Ängsten & Traumas

Futterunverträglichkeit / Stoffwechselstörungen

Lahmheiten

Fruchtbarkeitsprobleme

Halterwechsel /Tierheimtiere

Unterstützung zu medizinischen Behandlungen

 

Einige mögliche Behandlungstechniken:

Meridiane Ausgleich

Bachblüten/Schüssler Salze/Homöopathie

Farb-Therapie

Klanggabel-Therapie

Chakra reinigen

Polaritätsausgleich

Akupressur

 

 

Haben Sie Fragen? Bitte kontaktieren Sie mich, ich freue mich auf Sie!